Sie befinden sich hier:
Share

Schwitzen und abkühlen

Saunen und Dampfbad für ein starkes Immunsystem

Recreate yourself. Um Ihr Immunsystem zu stärken, sind regelmäßige Saunagänge und Dampfbäder ratsam. Sie steigern das Wohlbefinden, reinigen den Körper und regen den Kreislauf an. Gerade nach einem aktiven Tag in den Bergen beim Wandern, Klettern oder Skifahren empfiehlt sich ein anschließender Saunagang, um der Muskulatur etwas Gutes zu tun. Lassen Sie Ihren Körper etwas zur Ruhe kommen, bevor Sie sich zum Abendessen fertig machen. Bei uns können Sie ohne Stress Outdoor-Aktivitäten mit einer ausgiebigen Nutzung unseres ADAPURA Wellness-Bereiches verbinden. Auf unseren Wellnessliegen in den beiden Ruheräumen mit Zugang zur Aussenterrasse lässt es sich wunderbar relaxen. #enjoy #sauna #wellness

 

Unsere ADAPURA Sauna- und Dampfbad Area bietet genau das Richtige für jede Vorliebe und ausreichend, um Sie als Sauna-Liebhaber zu begeistern:

  • Finnische Altholz-Sauna (ca. 90°C)
  • Bio-Sauna (ca. 60°C)
  • Familien-Textilsauna im Außenbereich
  • Aroma-Dampfbad
  • Zwei Infrarotkabinen

 

Wer hat’s erfunden?

Die Mehrheit von uns ist der Meinung, dass das sogenannte „Schwitzbad“ von den Finnen erfunden wurde. Wussten Sie, dass eine Art Sauna tatsächlich bereits in primitiver Form in der Steinzeit vorkam? Die Menschen legten Erdlöcher mit heißen Steinen aus, gossen Wasser darüber und erzeugten so Wasserdampf. Sie nutzen diese Schwitzbäder wahrscheinlich zur Reinigung. Die frühesten Funde stammen aus Asien und Mexiko. Den Weg nach Finnland fand die Kultur über Nomadenstämme. Da hier der kalte, gefrorene Boden das Graben von Löchern verhinderte, wurde man einfallsreich, damit die Wärme oberirdisch gebündelt werden konnte: Es entstanden die berühmten Holzblock-Hütten.